Handy runtergefallen – wer bezahlt den Schaden?

Handy runtergefallen – bezahlt die Versicherung?

Schnell ist es passiert, in einem unaufmerksamen Moment fällt einem das Handy aus der Hand. Doch was passiert, wenn es nicht das eigene Handy war welches runtergefallen ist, wer bezahlt den Schaden dann? Schnell denkt man dann sofort an die Versicherung, doch welche ist hier die richtige und zahlt diese auch wenn das eigene Handy runtergefallen ist? Wir geben euch Antwort auf diese Fragen.

Handy runtergefallen - wer bezahlt den Schaden | Haftpflichtversicheurng

Handy runtergefallen: Wer haftet für den Schaden?

Wenn es nicht das eigene Handy war, sondern von einem Freund oder Bekannten, dann seid Ihr haftbar, denn schließlich habt Ihr das Handy runterfallen lassen. Doch spielt Absicht oder versehen überhaupt eine Rolle? Unterschieden wird bei Versicherungen nur ob der Schaden durch eigenverschulden oder durch das verschulden Dritter Personen entstanden ist. Wenn Ihr also das Handy eines Bekannten oder freund fallen last, dann haftet Ihr und eure Versicherung übernimmt den Schaden. Vorausgesetzt Ihr verfügt über eine Haftpflichtversicherung.

Jedoch ist es auch hier wieder die Entscheidung der Versicherung, ob diese den Schaden am Handy übernimmt. Denn wenn Ihr grob fahrlässig oder sogar vorsätzlich gehandelt habt, wird die Versicherung in den seltensten Fällen greifen.

Wenn Sie noch keine Haftpflichtversicherung haben, können Sie hier direkt den Beitrag für eine Haftpflichtversicherung ermitteln:

 

Welche Versicherung zahlt bei eigenverschulden?

Handy auf den Boden gefallen - Display kaputt | Handy ReparaturWie bereits erwähnt greift eine Versicherung nur dann, wenn Ihr einen Gegenstand eines anderen beschädigt. Bei eigenverschulden bezahlt daher die eigene Haftpflichtversicherung nicht. Daher ist es ratsam eine Handy-Versicherung abzuschließen. Hier kann man für einen geringen Monatlichen Grundpreis sein Handy gegen verschiedene Schäden absichern. Diese Versicherung ist ausschließlich für das eigene Handy gedacht und übernimmt dafür sämtliche Beschädigungen. So bezahlt diese auch wenn euch euer Handy runtergefallen ist.

Wir empfehlen Ihnen hier unseren Kooperationspartner WertGarantie. So können Sie Ihr Handy direkt bei einen unserer Repairshops direkt vor Ort reparieren lassen. Oder Sie schicken Ihr Handy ganz einfach zur Handy Reparatur ein. Weitere Informationen finden Sie dazu auch auf unserer Service Seite.

Handy auf den Boden gefallen – welche Schäden übernimmt eine Haftpflichtversicherung?

Im Großen und Ganzen übernehmen die Versicherungen alle Schäden an Handys welche am häufigsten auftreten. Darunter zählen in erster Linie:

  • Display- und Bruchschäden
  • Schäden durch Flüssigkeiten
  • Schäden durch Bedienungsfehler
  • Schäden durch Internetnutzung

Selbstverschuldete oder absichtlich herbeigeführte Beschädigungen sind allerdings nicht abgedeckt.

Fazit:

Eine Private-Haftpflichtversicherung ist immer ratsam. Denn diese Zahlt dann, wenn Ihnen, von einem Freund oder Bekannten das Handy runtergefallen ist. Bei eigenverschulden oder wenn es bei dem eigenen Handy passiert bezahlt diese jedoch nicht. Hier kann jedoch eine Smartphone-Versicherung für einen kleinen Monatsbeitrag abgeschlossen werden. Dies ist gerade bei neuen und hochpreisigen Smartphones sehr empfehlenswert, da hier eine Handy Reparatur schnell in einen drei Stelligen Betrag bevorsteht.

Wenn Sie eine günstige Handy Reparatur suchen, oder einen Kostenvoranschlag für Ihre Versicherung benötigen, sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.